65 Jahre Stolina

Astors Kartenhaus

2753

Verfügbarkeit: Auf Lager

12,50 €
ODER

Details

Eine hervorragende Abschlussroutine für Kartenkunststücke. Um das Kartenspiel loszuwerden, streut der Magier die Karten auf ein Tablett, das er dann mit einem Tuch bedeckt. Wenn er das Tuch hochhebt, steht auf dem Tablett ein großes Kartenhaus. Die Sache ist nicht neu, sicherlich haben Sie schon einige solche Konstruktionen gesehen. Aber mit Sicherheit nicht die Ausführung, die Astor sich ausgedacht, und viele Jahre lang auf der Bühne (und im Parkett sowie in der Manege) vorgeführt hat. Das Bild (rechts) gibt nur eine schwache Darstellung von diesem Kunststück. Worin unterscheidet sich dieses Kartenhaus von allen anderen?

  • Nun, es ist wirklich groß (und wir meinen GROSS!), größer als alle anderen Kartenhäuser die Sie je gesehen haben.
  • Die Herstellung ist trotzdem viel einfacher und leichter, als es bei den anderen der Fall ist.
  • Die Handhabung ist auch einfacher und vor allem sicherer! Das Kartenhaus steht wie eine Eins, man muss sich nicht fürchten, dass es zusammenklappt.
  • Die große Überraschung kommt dann am Ende, wenn aus dem Dach des Kartenhauses, quasi wie aus einem Schornstein, eine vorher gewählte Karte wie von Geisterhand gezogen, emporsteigt. (Es können auch mehrere Karten steigen.)

Von einem echten Profi für professionelles Arbeiten konstruiert, jetzt zum ersten Mal für die Magierschaft zugänglich gemacht. Die Herstellung und die Vorführung ist - wie gesagt - kinderleicht, auch für Leute mit zwei linken Händen. Die detaillierte Anleitung (Bauplan) erklärt alles - und sie stammt von Astor, Sie wissen was das bedeutet! Sie brauchen nur zuzugreifen.

Der Bauplan ermächtigt Sie zum Bau für den Eigenbedarf, für gewerbliche Nutzung brauchen Sie eine schriftliche Extra-Vereinbarung.

Schlagworte

Verwenden Sie Leerzeichen um Schlagworte zu trennen. Verwenden Sie das Hochkomma (') für zusammenhängende Textabschnitte.

Zusatzinformation

Hersteller Astor
Künstler Astor
Lieferzeit Lieferbar